F.A.Q.

Auf dieser Seite sammeln wir häufig gestellte Fragen zur Nutzung der Digitale Dörfer Plattform und der darüber angebotenen Dienste DorfNews, DorfFunk, DorfPages, BestellBar und LieferBar.

DorfPages

Alternative 1: YouTube-Video einbetten

Wenn Sie Videos anzeigen wollen, die beispielsweise auf YouTube liegen, gibt es als Alternative die Möglichkeit, die Filme in den Beitrag einzubetten. Dann wird das Video direkt auf Ihrer Website abgespielt und die User müssen nicht erst einem Link nach YouTube folgen.

Geben Sie hierzu an einer beliebigen Stelle im Texteditor den Link zum Video (z.B. https://www.youtube.com/watch?v=fHYpKpZzklo&t=74s) an. Dort wird dann direkt das Video angezeigt.

Darstellung YouTube Video im WordPress Editor

Klicken Sie auf „Speichern“ und schauen sich die Vorschau an

Alternative 2: Video über die WordPress-Mediathek einfügen

Falls das Video Ihr eigenes ist, können Sie es einfach in die Mediathek hochladen und dann im Beitrag einfügen. Das geht über die Schaltfläche „Datei hinzufügen“ über dem Editor in WordPress. Nachdem Sie dort das Video ausgewählt haben, erscheint auf der rechten Seite ein Drop-down-Menü. Dort müssen Sie „Eingebundener Medien-Player“ auswählen und können dann auf „In den Beitrag einfügen“ klicken. Dann wird Ihr Video in einem kleinen Fenster direkt im Beitrag angezeigt und kann dort abgespielt werden. Das Fenster lässt sich auch vergrößern.

Darstellung der Anhang-Details von Mediendateien

Tipp und gut gemeinter Rat: Videos nur in Ausnahmefällen in die Mediathek hochladen (Alternative 2). Die meist recht großen Daten verlangsamen sonst schnell die DorfPages. Wollen Sie öfter eigene Videos auf Ihrer Seite veröffentlichen, erstellen Sie sich einfach ein Konto bei einem Video-Dienst wie YouTube oder Vimeo und laden Sie dort die Videos hoch. Dass die Videos nicht für jeden öffentlich sichtbar sind, können Sie dort einstellen.

 

Seiten sind allgemeine Seiten, die im Wesentlichen frei gestaltet werden können und statische Inhalte haben.

Unter Verzeichnis ist das Dorfverzeichnis zu verstehen. Verzeichniseinträge können Vereine, Unternehmen, Sehenswürdigkeiten etc. sein. Der Sinn des Dorfverzeichnisses ist es schnell einen Überblick über wesentliche „Einrichtungen“ im Dorf zu erlangen und Zusatzfunktionen wie z.B. das Anzeigen der Orte auf der Karte möglichst einfach zu erschließen. Einträge in einen Verzeichnis können nicht in einer Hierarchie abgebildet werden, d.h. wenn Sie mehrere Verzeichniseinträge (z.B. „Feuerwehr“ und „Feuerwehr Chronik“) haben, dann sind beide Einträge grundsätzlich im Dorfverzeichnis verfügbar.

Die Gestaltung der Navigation kann flexibel gestaltet werden. So können Sie z.B. beim Anlegen einer Seite ein „Elternelement“ definieren z.B. „Feuerwehr“ ist das Elternelement von „Feuerwehr Chronik“). Beim Erstellen von Menüs kann wiederum eine beliebige Hierarchie abgebildet werden.

Sie legen zunächst eine Seite z.B. Feuerwehr an
– dann eine Seite Vorstand und geben dort als Elternelement Feuerwehr an
– dann eine Seite Dienstplan und geben dort als Elternelement Feuerwehr an
– usw bis alle Seiten angelegt sind

Das Menü bearbeiten Sie wiederum unter Design -> Menüs – hier können Sie nun diese Seiten verlinken:

* Hauptmenü auswählen
* Seite „Termine“ -> Zum Menü hinzufügen -> Als Unterpunkt unter „Vereine -> Förderverein FF Steinheim/Löschgruppe Sandebeck hängen
* Analog mit den anderen Seiten
* „Menü speichern“

Bitte beachten Sie dabei, dass es natürlich zu Einschränkungen kommen kann und wird, wenn man eine große Anzahl sehr unterschiedlicher Webseiten der Vereine zu einer einzigen Gemeindeseite zusammenführen möchte.

Es gibt im Netzt sehr viel anschauliches Material – die offizielle Seite ist: https://de.wordpress.org/hilfe/
Bitte beachten Sie dabei, dass die DorfPages eine von uns angepasste WordPress Version ist.

Es ist aktuell nur möglich eine Dorfchronik anzulegen.

Unabhängig davon wie viel Speicherplatz zur Verfügung steht sollten Bilddateien vor dem Upload optimiert werden, insbesondere um lange Ladezeiten für die Benutzer zu vermeiden.

Aktuell geht dies nur manuell oder man verlinkt die Galerie im Beitrag.

Eine Tabelle kann momentan nur mit html Kenntnisse eingefügt werden (siehe hierzu: https://wiki.selfhtml.org/wiki/HTML/Tabellen/Aufbau_einer_Tabelle). Um dies zu tun müssten Sie im Editorfenster von „Visuell“ auf „Text“ umschalten und dann wir im Tutorial beschrieben die Tabelle einfügen.

Bilder werden nach dem Upload automatisch auf max. 2000 x 2000px verkleinert.

Beitragsbilder werden auf der Beitragsseite nicht mehr in voller Größe geladen um Datenübertragung zu sparen.